Wein Kollektion Kiefer

Kiefer

Leider können wir keine passenden Produkte zu ihrer Auswahl finden.

Über das Weingut

  • Kiefer
  • Kiefer
  • Weingutinformationen
    Gegründet1851
    RegionBaden
    LagenEichstetter Herrenbuck
    RebsortenSpätburgunder, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Weißburgunder
  • Weingutinformationen
    Rebfläche15 Hektar
    Webseitehttps://www.weingutkiefer.de/
  • Kiefer
  • Kiefer
  • Erfolgsgeschichte im Weinbau am Kaiserstuhl

    1851 wurde das Weingut Kiefer im badischen Eichstetten am Kaiserstuhl von Friedrich Kiefer gegründet. Seit 2003 war Martin Schmidt bereits für die Vinifikation und den Weinbau verantwortlich, doch sein Traum erfüllte sich erst als der weinliebende Winzer das Weingut 2008 mit seiner Frau Helen übernahm. Der badische Betrieb blühte unter den neuen Besitzern auf, die Tradition mit neuen innovativen Ideen paarten. 2013 übernehmen Martin und Helen Schmidt zusätzlich das Ökologische Weingut Schmidt, das Martins Eltern im Jahre 1987 in Eichstetten gegründet haben. Ihr Ziel ist es spannende und lebendige Weine zu erzeugen, die von dem Klima und den Lagen geprägt sind. Ihre Maxime lautet wie folgt: “Wir wollen den Geschmack vollreifer Trauben im Spiel mit Aromen und Säuren”. Deswegen bringen sie ihre Weine sehr schonend und ohne unnötige Pumpvorgänge in die Flasche. Mit seinen Burgundern machte sich das Weingut in ganz Deutschland einen Namen.

  • Mit “Schmetterlingen im Bauch” “Über Grenzen gehen” und dabei “Die Freude teilen”

    Seit 160 Jahren ist Kiefer nun aktiv und möchte auch die junge Generation ansprechen. Die neuen Weinnamen: “Schmetterlinge im Bauch, Den Tag versüßen, Mit den Wolken ziehen, Über Grenzen gehen und Die Freude teilen” sind genau darauf ausgerichtet. Sie packen gute Qualität in ansprechende Flaschen. 1700 Sonnenscheinstunden verwöhnen den Kaiserstuhl jährlich mit ihrem warmen Glanz und schaffen somit nahezu mediterrane klimatische Gegebenheiten. Die 16 Hektar große Lage in Eichstetten hat verschiedene Mengen an Löß in ihren Böden und wird überwiegend mit drei Burgundersorten bestockt. Es gibt einen leichten Lößboden, der für filigrane Weine sorgt. Lößböden mit Lehmanteil für vollmundige, dichte Weine mit viel Schmelz und den Vulkanverwitterungsböden mit geringer Lößlehmauflage für kraftvolle und feurige Weine. Der hohe Kalkgehalt spendet beste Wachstumsbedingungen und puffert gleichzeitig die Säure des Weines auf natürliche Weise ab, wodurch die Weine mit milder Säure und feinen, vielfältigen Aromen entstehen. Für die Bodenverbesserung werden Kleearten, Wicken und Bohnen, als natürliche Stickstoffsammler gepflanzt. Die Rücksicht auf die Natur und die Weinqualität trotz geringer Erträge macht das Weingut so besonders.

  • Auszeichnungen

    2,5 Sterne
    Eichelmann - 2019
    Eichelmann - 2018

    Gutes Weingut / 2 Trauben
    Gault & Millau - 2018